Apportieren ist nicht nur einfach das Bringen eines Gegenstands sondern sehr komplex, weshalb ein fundierter Aufbau erforderlich ist. Wir trainieren sehr vielfältig und einfallsreich; anfangs auf dem Trainingsplatz und später in unterschiedlichem Gelände.

 

Dummytraining fördert ungemein die Zusammenarbeit zwischen Hund und Besitzer, ist unglaublich vielseitig und schier unendlich ausbaufähig. Der Familienhund lernt, seine Nase richtig einzusetzen, um das Dummy zu finden und zurückzubringen, die Konzentration und sein Gedächtnis werden geschult, damit er sich die Fallstellen merkt. Er darf keinen Verleitspuren nachgehen und der Besitzer muß die örtlichen Gegebenheiten berücksichtigen (Gelände, Windrichtung etc.), damit sein Hund zum Erfolg kommt. Allmählich wird der Hund quasi "ferngesteuert" auf Distanz .

 

Fortgeschrittene Hunde lernen die Geruchsidentifikation von Gegenständen mit anschließendem Bringen und Scent Hurdle Racing. 

 

Vorteile des Dummytrainings für den Alltag:

 

- Kontrolle des Hundes über Distanz möglich (Absitzen in 30 m Entfernung)

- Wegschicken des Hundes auf eine andere Seite auf Distanz

- Sofortiges Abstoppen aus dem Lauf oder Unterbrechung einer Handlung

- Freudiges promptes Zurückkommen nach Pfiff/ Abruf auch unter Ablenkung

- ruhiges Bleib im Sitz/ Platz unter größer Ablenkung und ohne Fiepen

- Erlangen der Aufmerksamkeit des Hundes unter Ablenkung

- Verstärkung der Bindung und freudigem Zusammensein durch gemeinsames

  "Jagen" und Spiele

- Ertragen von Frustration und geduldiges Abwarten bis der Zweibeiner

  signalisiert, "daß es los geht" 

- konzentriertes Arbeiten in reizstärkerer Umgebung (Gerüche) und unter Ablenkung (visuelle Verleitungen) 

Wenn Ihr Hund gerne apportiert bzw. Dinge trägt/ bringt, wird er in den Gruppen Basis-Mix, Obedience und Beschäftigung zusätzlich gefördert.

 

 

Darfs ein bißchen mehr sein? "Mehr" Apport und Suchen?

DUMMY-Training

ist ein vielseitiger, anspruchsvoller und spannender Auslastungssport, bei dem Mensch und Hund als Team agieren und der Hund mit allen seinen Sinnen ausgelastet und gefördert wird. Die einzelnen Elemente des Dummytrainings lassen sich sehr gut in die täglichen Spaziergänge einbauen und ohne großen Aufwand und Ausrüstung überall trainieren. Nebenbei wird der Grundgehorsam und die Impulskontrolle des Hundes ungemein gefördert.

 

Wir trainieren nach der Prüfungsordnung des BHV. Umfassende Informationen gibt's HIER

 

Einer meiner Hund hat die Prüfung Stufe 1, zwei die Prüfung Stufe 2 abgelegt und sind im Training für die nächst höheren Stufen. 

 

Dummytraining hat mittlerweile einen festen Platz eingenommen neben meinem Steckenpferd Obedience, weshalb ich mich stetig zu diesem Thema weiterbilde.

 

Wichtig: das ruhige Halten.
Wichtig: das ruhige Halten.