Seit Monaten von mir beobachtet, jetzt auch im Fernsehen bestätigt: seit Covid explodiert die Hundehaltung in Deutschland!

Wir haben in 2020 so viele Anfragen auf Welpen erhalten wie in den letzten 21 Jahren nicht! Und nicht nur wir, auch Züchter anderer Rassen (im Feb. 2021 hat eine Züchterin für EINEN Wurf 600 Anfragen erhalten!). Man kann jetzt spekulieren, woran das liegt, meine Meinung will sowieso niemand hören, trotzdem: die Kinder langweilen sich mangels Schule, Kindergarten oder Sozialkontakten. Die Erwachsenen finden sich häufig im Home-Office wieder oder in Kurzarbeit oder haben gar keine Arbeit und möchten sich nun ihren Jugendtraum erfüllen. 

 

Daß dies in den meisten Fällen zum Scheitern verurteilt ist, brauch ich nicht näher zu erklären. Und auch nicht die Tierärzte oder die Tierheime, die überwiegend nur noch schwer vermittelbare Hunde beherbergen. Viele fragwürdige Tierschutzorganisationen erklären sich sowieso nicht... im Ausland wird produziert und die Welpen mit 5-7 Wochen bereits abgegeben. Die Hündinnen werden mit jeder Läufigkeit belegt und unter absolut ekelhaften und widrigen Bedingungen gehalten. Auch ihre Babies. (Click hier, das Leid der Vermehrerhunde)

 

Dies verstößt gegen das dt. Tierschutzgesetz und den Kleinen fehlt die Frühsozialisierung, die kann in keinstem Fall mehr wett gemacht werden! Ganz zu schweigen vom schwachen Immunsystem und oftmals eingeschleppten Erkrankungen. 

 

Nun hat dies auch das Fernsehen erkannt. 

 

BITTE unbedingt ansehen (CLICK aufs BILD zum Öffnen des Videos!)

https://www.ardmediathek.de/ard/video/zur-sache-baden-wuerttemberg/hundeboom-dank-lockdown/swr-baden-wuerttemberg/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzEzODYyNzU/
https://www.ardmediathek.de/ard/video/zur-sache-baden-wuerttemberg/hundeboom-dank-lockdown/swr-baden-wuerttemberg/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzEzODYyNzU/