Für Treibball werden große Gymnastikbälle (Durchmesser zw. 40-70 cm) verwendet, die der Hund in eine bestimmte Richtung bewegen soll. Auf Anweisung wird ein bestimmter Ball aus mehreren Bällen vom Hund "aussortiert" und in ein Tor getrieben, vor dem der Besitzer steht.

 

Zum einen ist dies eine ideale Beschäftigung für jeden spielfreudigen Hund, zum anderen lernt auch er seinen Trieb zu zügeln, weil er auf Kommando abliegen, stoppen, wenden usw. muß. Der erfahrene Hund kann mehrere Bälle auf einen Fleck treiben, durch geöffnete Gatter, einen Gang entlang (gelegt durch dicke Balken rechts und links), „Figuren“ wie ein „L“, dessen Umriss mit etwas vom Boden abgehobenen Bändern gekennzeichnet ist u. v. m. 

 

Ich empfehle zumindest eine Herzuntersuchung vor der regelmässigen Teilnahme! Für Treibball ist eine immens gute körperliche Verfassung Ihres Hundes nötig!